1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Einsatztaktik und Führung

Führungsvorgang nach FwDV 100

Der Führungsvorgang ist das zentrale Element des Führungssystems der FwDV 100 »Führung und Leitung im Einsatz«. Die praxisgerechte Anwendung des Führungsvorgangs ist für die erfolgreiche Erfüllung von Führungsaufgaben unerlässlich. Das Merkblatt »Führungsvorgang nach FwDV 100« soll Sie bei Ausbildung und Übung unterstützen.

Elektrische Gefahren an der Einsatzstelle - GUV-8677 -

Hinweis: Die Einschränkung (Seite 112/113) für den Elektrowerkzeugkasten ist durch die Überarbeitung der DIN 14885 überholt.

Auszug aus der DIN 14885:

1 Anwendungsbereich

Diese Norm gilt für einen Elektrowerkzeugkasten zum Frei- und Abschalten von elektrischen Anlagen bis 1000 V im Feuerwehr- und Katastrophenschutzeinsatz, der als feuerwehrtechnische Ausrüstug auf Feuerwehrfahrzeugen mitgeführt wird.

Diese Norm legt die Zusammenstellung von bis 1000 V isolierten Werkzeugen zum Frei- und Abschalten von elektrischen Niederspannungsanlagen fest, wobei diese Schalthandlungen nur durch Elektrofachkräfte oder elektrotechnisch unterwiesene Personen des Anlagenbetreibers vorgenommen werden dürfen. Eine Ausnahme besteht in Hausinstallationen, die auch von elektrotechnisch unterwiesenen Feuerwehrangehörigen frei- oder abgeschaltet werden dürfen.

Marginalspalte

© Landesfeuerwehrschule Sachsen